Natursteine - Gebrauchter Granit

Granit gehört zu den Gesteinen, die hervorragend in gebrauchter Form gekauft und verwendet werden können. Das liegt daran, dass Granit ein äußerst hartes und widerstandsfähiges Gestein ist und gebrauchter Granit daher ebenso gut ist wie neu abgebauter.

Mit gebrauchtem Granit können verschiedene Einrichtungsstile bedient sowie historische Straßen, Plätze und Häuser restauriert werden. Dabei gibt es viele verschiedene Firmen in ganz Deutschland, die mit gerauchtem Granit handeln.

Einsatzmöglichkeiten alter Steine

Granit kann in den unterschiedlichsten Bereichen in gebrauchter Form eingesetzt werden. Da ist zuallererst das gebrauchte Granitpflaster zu nennen. Alte Pflastersteine lassen sich wunderbar neu verlegen und geben der auf diese Weise befestigten Straße oder dem Platz ein authentisches und historisches Gesicht. Daher wird gebrauchter Granit in Pflastersteinform unter anderem in der Denkmalpflege verwendet, wenn es darum geht, Gassen oder Plätze im historischen Stadtkern zu erneuern.

Gebrauchter Granit ist aber auch in Inneräumen ein echter Hingucker. Denkbar sind beispielsweise gebrauchte Granitarbeitsplatten in der Küche, Waschbecken und andere Dinge aus dem Sanitärbereich oder Tischplatten, Kaminverkleidungen, Fensterbänke, Bodenbeläge und vieles andere mehr aus gebrauchtem Granit.

Gebrauchter Granit ist dabei stilistisch in vielerlei Ambiente einzupassen. Zum einen sehen alte Granitobjekte oder -platten schön in alten Land- oder Bauernhäusern aus. Der Stein kann aber auch hervorragend sehr moderne Einrichtungsstile ergänzen, da er – schlicht und nüchtern, wie er ist – beispielsweise in modernen Küchen oder Bädern sehr gut zur Geltung kommt, ohne zu viel Aufmerksamkeit auf sich zu lenken.

Vorteile von gebrauchtem Granit

Gebrauchter Granit hat gegenüber neu abgebautem Stein einige Vorteile. Zum einen ist die ökologische Komponente zu nennen. Wie bei allen anderen Materialien auch ist Recycling umweltschonend, da keine neuen Rohstoffe verbraucht werden und außerdem die Herstellungskosten sowie der Energieaufwand gespart werden. Die Verwendung von gebrauchtem Granit ist also eine umweltbewusste und nachhaltige Entscheidung.

Außerdem kann gebrauchter Granit – wenn er nicht in moderne Formen umgearbeitet wird – eine historische und gemütliche Atmosphäre an einen Ort zaubern. Gerade Granitpflaster dient nicht nur dazu, Altstädte zu erhalten, sondern auch, neu angelegten Plätzen die Aura alter Zeiten zu verleihen. Mit gebrauchtem Granit gelingt dies leicht, wurden die Steine doch vor Jahrhunderten nicht anders zur Befestigung verwendet.